Kontakt aufnehmen

Einführung in das primäre Flugdisplay von DJI

Erweitertes Situationsbewusstsein für mehr Sicherheit

By Toby Knisely Toby Knisely
Mai 31, 2021

Dies ist DJIs primäres Flugdatendisplay (Primary Flight Display, PFD), welches das Situationsbewusstsein von Drohnenpiloten und die Interaktion von Piloten mit ihren Drohnen revolutioniert.Wir haben alle wichtigen Informationen zur Avionik in einer neuen, intuitiven und informativen Oberfläche zusammengefasst. Zugegeben, auf den ersten Blick ist das Flugdatendisplay ganz schön vollgepackt. Wie kam es dazu?

PFD 2

Stellen Sie sich vor, Sie stapfen mit einem Flugzeug, das Sie aus Holz gebaut haben, einen Hügel hinauf, um sich in den Himmel zu stürzen und einen Flugversuch zu unternehmen. Es mag wie Wahnsinn erscheinen, aber die Gebrüder Wright trotzten dem immensen Risiko, ihre Träume zu verwirklichen. Insbesondere aus Sicht der modernen Flugsicherheitsstandards waren die ersten Flüge extrem gefährlich.

Flyer, das Flugzeug, das die Gebrüder Wright entworfen, gebaut und am 17. Dezember 1903 zum ersten Mal geflogen hatten, wurde mit dem Gesicht nach unten gesteuert und konnte mit einem System von Seilen und Riemenscheiben, die die Neigung der Flügel und des Ruders manipulierten, grob gesteuert werden.

In der Luft konnten sich Orville und Wilbur nur auf ihre Augen verlassen, um Fluggeschwindigkeit und Flugrichtung, Höhe und Fluglage sowie die aktuellen meteorologischen Bedingungen zu erraten, die für einen sicheren Flug von entscheidender Bedeutung sind.

Das Sechserpack

Das Fliegen und die Luftfahrt haben seit 1903 einen langen Weg zurückgelegt, und Piloten haben heute Zugang zu einer Vielzahl von Fluginstrumenten, die ihnen das Leben einfacher machen. Ein Meilenstein für die Lagebeurteilung beim Fliegen war die Einführung des Luftfahrt-Sechserpacks, einer standardisierten Gruppierung von sechs Fluginstrumenten, die als wesentlich für das Bewusstsein der Piloten und die Flugsicherheit angesehen werden.

  • Fahrtmesser (Airspeed indicator)
  • Künstlicher Horizont (Attitude indicator)
  • Höhenmesser (Altimeter)
  • Variometer/Steigmesser (Vertical Speed Indicator)
  • Kurskreisel (Heading Indicator)
  • Wendezeiger (Turn Coordinator)

Bix Six

Die Entwicklung des primären Flugdisplays

In frühen Cockpits wurden die sechs Messwerte der Fluginstrumente über mechanische Zifferblätter und Anzeigen auf dem Armaturenbrett angezeigt. Um das Cockpit zu vereinfachen, haben die Luftfahrtingenieure die Ergebnisse aller sechs traditionellen Fluginstrumente in einem integrierten, intuitiven Bildschirm zusammengefasst. Moderne Luftfahrtstandards bieten Piloten jetzt ein einfach zu scannendes primäres Flugdisplay, das das Sechserpack mit Indikatoren für Fluggeschwindigkeit, Kurs, Höhe, Fluglage und vertikale Geschwindigkeit abdeckt.

Kopf hoch und Augen auf den Ball

In der Luft ist es wichtig, dass die Piloten auf ihre Umgebung achten. In komplizierten und hochintensiven Flugszenarien kann es für Piloten schwierig sein, ihre Augen und Aufmerksamkeit ständig von ihrer Umgebung abzulenken, um das primäre Flugdisplay zu scannen. Die Ermüdung des Auges und die damit verbundene Gefahr, den Blick von der Umgebung abzuwenden, haben die Entwicklung des Head-Up-Displays (HUD) vorangetrieben. Das Head-Up-Display zeigt die Flugdaten an der Glasscheibe des Cockpits an, sodass Piloten wichtige Luftfahrtinformationen erfassen können, ohne häufig den Blick auf das Bedienfeld richten zu müssen. Heutzutage ist es für Piloten Standard, die Vorteile des primären Flugdisplays und Head-Up-Displays zu nutzen. 

Commercial Aircraft Primary Flight DisplayPrimärfluganzeige für Verkehrsflugzeuge

PFD 2DJI Matrice 300 RTK Primärfluganzeige

Um den Himmel sicherer zu machen und Drohnen, Piloten, Menschen und Eigentum zu schützen, hat DJI das primäres Flugdatendisplay entworfen, das speziell entwickelt wurde, um dem Piloten auf natürliche und intuitive Weise entscheidende Fluginformationen in kritischen Situationen zu liefern.

Ein direkter Vergleich zeigt deutlich, dass sich das primäre Flugdatendisplay von DJI von den Standards kommerzieller Fluggesellschaften inspirieren lässt, wobei jedoch das menschliche Element in der Pilot-Drohnen-Beziehung im Vordergrund steht. Das Ergebnis ist ein Flugdatendisplay, das die wichtigsten und relevantesten Funktionen von primären Flugdatendisplays und Head-Up-Displays der kommerziellen Luftfahrt nutzt, um das Situationsbewusstsein des Drohnenpiloten zu maximieren und die Effizienz und Sicherheit des Betriebs zu optimieren.

Das DJI primäre Flugdatendisplay im Detail

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, und es versteht sich von selbst, dass das primäre Flugdatendisplay in Aktion erlebt werden muss, um ein echtes Gefühl für seine weitreichenden Funktionen zu bekommen.


PFD Labeled

Folgendes müssen Sie wissen, wenn es um das neue primäre Flugdatendisplay von DJI geht.

Zentrales Fadenkreuz: Im FPV-Modus beschreibt dieses zentrale Kreuz die Richtung, in welche die Drohne zeigt. Es ist immer in der Mitte des Bildes.

Künstlicher Horizont: Diese beiden horizontalen Linien spiegeln die aktuelle Fluglage oder Neigung Ihrer Drohne wider. Wenn Ihre Drohne vollständig waagerecht ist, sind die hier angezeigten Linien flach. 

Flugbahn-Vektor-Anzeige: Diese Anzeige zeigt die Richtung und Geschwindigkeit an, in der Ihre Drohne fliegt. Sie können sich den Kreis und den Vektor als einen Pfeil vorstellen, der die Flugrichtung Ihrer Drohne anzeigt. Befindet sich der Vektorkreis über dem künstlichen Horizont, steigt Ihre Drohne auf und umgekehrt, wenn sich die Vektorkreis darunter befindet, sinkt sie. Ein längerer Vektor signalisiert einen schärferen Aufstieg oder Sinkflug. 

Fluggeschwindigkeitsanzeige:: Diese Anzeige auf der linken Seite zeigt Ihre aktuelle Bodengeschwindigkeit, die aktuelle Windgeschwindigkeit und die Windrichtung relativ zu Ihrem Fluggerät an. 

Windgeschwindigkeit & Windrichtung: Unterhalb der Fluggeschwindigkeitsanzeige können Sie die aktuelle Windgeschwindigkeit und -richtung ablesen, die von der Matrice 300 RTK erkannt wurde. 

Höhenmesser: Der Wert zeigt die Flughöhe relativ zu Ihrem Startpunkt an. Unten sehen Sie Ihre Steig- und Sinkraten und Ihre Höhe über dem Meeresspiegel. 

Vertikale Hindernisanzeige: Der Balken rechts neben Ihrem Fadenkreuz zeigt den Abstand zu Hindernissen über oder unter Ihrer Drohne an. Wenn Hindernisse innerhalb von 30 m über oder unter Ihrer Drohne angezeigt werden, werden Sie von der vertikalen Hindernisanzeige benachrichtigt und der Abstand zwischen Ihrer Drohne und dem Hindernis angezeigt und laufend aktualisiert.

Navigationsdatenanzeige: Direkt unter dem mittleren Fadenkreuz befindet sich ein Kompass, der horizontale Hindernisinformationen anzeigt. Das rote Navigationssymbol zeigt Ihre aktuelle Ausrichtung an und dieser Pfeil ist nach oben gerichtet. Über dem Kompass befindet sich ein Hinweis auf die Abweichung des Kurses Ihrer Drohne im Vergleich zum Norden. Horizontale Hindernisse werden im Kompass angezeigt und werden größer, wenn Sie näher fliegen.

Der Vektor aus Ihrem roten Navigationssymbol zeigt die horizontale Flugrichtung an. Die Vektorlänge spiegelt die aktuelle Fluggeschwindigkeit wider. Wenn Sie auf der Stelle schweben, verschwindet der Vektor. 

PFD demo
Das primäre Flugdisplay in Aktion, wenn die Matrice 300 RTK in der Nähe von Hindernissen fliegt

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Mit dem primären Flugdatendisplay von DJI haben wir eine völlig neue Möglichkeit für Piloten geschaffen, mit ihren Drohnen zu interagieren. Diese verbesserte Fluganzeige erhöht das Situationsbewusstsein des Piloten und die Luftraumsicherheit. 

Um mehr über die Matrice 300 RTK zu erfahren, klicken Sie auf das Bild unten. 

Share on Social Media:

Tags: Produktinnovation

matrice-300-rtk-learn-more

Um in Kontakt zu bleiben und E-Books, Ressourcen und Produkt-Updates zu erhalten, abonnieren Sie unseren Newsletter.

Toby Knisely
Über den Autor Toby Knisely

Verwandte Artikel

Aktuelle Beiträge

Strom | Energie

5 Gründe, warum der Schweizer Energieversorger auf M300 RTK für hochmoderne Inspektionen von Überlandleitungen schwört

Dass Drohnen die Inspektionen von Überlandleitungen sicherer und effizienter machen, ist für Unternehmen, die in der Energieversorgung tätig sind, keine Neuigkeit. Doch als Bouygues E&S EnerTrans AG,...
Weiterlesen

Bau und Landvermessung | Produktinnovation

5 Gründe, warum DJI Terra eine der besten Anwendungen für Drohnen-Kartierung ist

Wenn es unkompliziert sein soll, ist DJI Terra die beste Allzweck-Lösung, um Drohnendaten für Kartierung und Modellierung zu bearbeiten. Hierbei sind Effizienz und Präzision für den Erfolg von...
Weiterlesen
Decoding New Euro Drone Regulations

Verordnungen

Entschlüsselung der neuen europäischen Drohnen-Verordnungen und der Konformität von DJI-Produkten

Am 31. Dezember 2020 treten die neuen europäischen Drohnenvorschriften der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) in Kraft und ebnen den Weg für eine Ära der Harmonisierung in den 27...
Weiterlesen

Verordnungen

Die neue europäische Drohnenverordnung ist hier. Was Kommt als Nächstes?

Rechtlich gesehen gilt die neue europäische Drohnenverordnung jetzt in allen Mitgliedstaaten. In der Praxis kann der Weg, der vor uns liegt, jedoch noch länger sein.
Weiterlesen