5 Gründe, warum der Schweizer Energieversorger auf M300 RTK für hochmoderne Inspektionen von Überlandleitungen schwört

Marktführer Bouygues E&S EnerTrans AG erwirbt die neue wetterfeste Drohne von DJI, um eine sichere und unterbrechungsfreie Versorgung zu gewährleisten

By Viviana Laperchia Viviana Laperchia
Oktober 18, 2021

Dass Drohnen die Inspektionen von Überlandleitungen sicherer und effizienter machen, ist für Unternehmen, die in der Energieversorgung tätig sind, keine Neuigkeit. Doch als Bouygues E&S EnerTrans AG, eine Tochtergesellschaft der Schweizer Bouygues E&S InTec AG, das Potenzial der wetterfesten M300 RTK erkannte, war die Botschaft klar: Diese Drohne ist wie keine zuvor.

Bouygues E&S EnerTrans AG mit Sitz in Zürich und Niederlassungen in der Schweiz und in Deutschland sowie 150 Mitarbeitern im Hoch- und Mittelspannungssektor setzt seit 2014 auf Drohnen, um Stromleitungen zu inspizieren. Später erweiterte das Unternehmen seine Ausrüstung mit DJI-Produkten, um ein breiteres Spektrum an Herausforderungen abzudecken.

Von Stromleitungs- und Fotovoltaikinspektionen bis hin zu 3D-Luftmodellierungen und Einsätzen im Auftrag der Polizei ist das Schweizer Unternehmen damit beschäftigt, potenzielle Schäden zu erkennen und Reparaturen an lokalen und nationalen Stromnetzen mithilfe von Drohnen und hochentwickelten Kameras, einschließlich der Zenmuse H20T, durchzuführen.

Die jüngste Anschaffung der strapazierfähigsten Industriedrohne von DJI erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem viel von der Sicherheit der Mitarbeiter abhängt, vom regelmäßigen Betrieb bis hin zur Sicherstellung, dass jeder überall ununterbrochen Zugang zur Energieversorgung hat. Besonders jetzt, da Länder weltweit erneut in den Lockdown gehen und die Grundversorgung mit Strom während der Pandemie erhalten werden muss.

 

Marc Tschachtli  Bouygues

In Zusammenarbeit mit der Alltron AG, einem lokalen Einzelhändler, der über 100.000 Artikel in den Bereichen IT, professionellem AV, Sicherheit, Beleuchtung und Telekommunikation vertreibt, und im Sinne des Austauschs von Branchenwissen für den Erfolg aller Kunden haben wir Marc Tschachtli, Business Unit Manager UAV/Vermessung bei Bouygues E&S EnerTrans AG, interviewt.

Wie bereits kürzlich in einem Interview mit dem Einzelhändler hervorgehoben, gibt es unzählige Gründe, die das Unternehmen dazu veranlasst haben, in die Matrice 300 RTK zu investieren. Hier haben wir die 5 überzeugendsten Gründe hervorgehoben, welche die Funktionsweise Ihres Unternehmens positive beeinflussen können.

1. Uneingeschränkter Betrieb auch bei schlechtem Wetter

Für ein Unternehmen, das stolz auf seinen einzigartigen Ansatz bei Inspektionen ist, bei denen Netzwerkabschnitte während der Inspektion nicht abgeschaltet werden müssen, um eine ununterbrochene Stromversorgung zu gewährleisten, hat die Verwendung einer wetterfesten Drohnen-Plattform wie der M300 RTK oberste Priorität.

4 Rain testing IPX1 of the M300 RTK

„Dank der Schutzart IP45 kann die Drohne auch bei Regen ohne zu zögern eingesetzt werden“, sagt Tschachtli und betont wie wichtig es ist, den Kunden den Komfort eines kontinuierlichen Zugangs zu Elektrizität auch bei schlechten Wetterbedingungen bieten zu können."

2. Ein neues Sicherheitsniveau

Es versteht sich von selbst, dass das Besteigen von Strommasten dank der Drohnen-Technologie mittlerweile der Vergangenheit angehört. Aber dies ist nur eines der Themen, mit denen sich Inspektoren bei ihrer täglichen Arbeit früher befassen mussten. Bei der Inspektion von Überlandleitungen setzt die M300 RTK neue Maßtäbe beim Thema Sicherheit.

 

Traditional_inspection

„Bei Flugeinsätzen ist es wichtig, ein hohes Maß an mentaler Stärke und Konzentration aufrechtzuerhalten“, erklärt Tschachtli. „Wir wissen manchmal nicht, welche Spannungen und Leistungen von den Systemen übertragen werden, und unsichtbare Magnetfelder können die elektronischen Systeme der Drohne stören.“ Ich 

Das aktualisierte OcuSync Enterprise und die AES-256-Verschlüsselung gewährleisten eine stabile und zuverlässige Verbindung und Datenübertragung, wenn Sie in Umgebungen mit starken Störeinflüssen fliegen, was zu physisch und psychisch sicheren Fugeinsätzen führt.

3. Länger fliegen, ununterbrochen arbeiten

Die Hot-Swap-fähige Intelligent Flight Battery TB60 ermöglicht eine unterbrechungsfreie Energieversorgung und bedeutet für Bouygues E&S EnerTrans AG, dass die Flugzeit fast doppelt so lang ist, wie früher.

blog-mlu-Bouygues-02_Nebenbild blog-mlu-Bouygues-06_Nebenbild blog-mlu-Bouygues-04_Nebenbild

„Bei Verwendung von drei kompletten Akkupacks kann das Gerät dank effizienter Ladetechnologie ohne Unterbrechung betrieben werden“, sagt Tschachtli. „Dies erhöht die Effizienz noch mehr, da Starts und Landungen Zeit in Anspruch nehmen.“

4. Wärmebild und nahtlose Integration

Nicht umsonst wurde die M300 als Traumwerkzeug für Inspektoren beschrieben. Für Tschachtli sind die Möglichkeit, die Drohne mit einer Wärmebildkamera auszustatten, und die nahtlose Integration, neben vielen weiteren Funktionen der M300 RTK, die entscheidenden Merkmale.

Die Zenmuse H20T vereint alle relevanten Aufzeichnungssysteme in einem einzigen Gerät. Dies führt unter anderem dazu, dass beschädigte Bereiche von Fotovoltaikanlagen mithilfe der Wärmebildkamera schnell und präzise lokalisiert werden können. „Das spart viel Startgewicht und verlängert so die Flugzeit“, sagt Tschachtli.

 

blog-mlu-Bouygues-03_Nebenbild

„Was uns an der M300 RTK so beeindruckt hat, ist, dass die Steuerung aller Aufnahmefunktionen über den integrierten Touchscreen der Smart-Fernsteuerung sehr intuitiv ist und somit die Bedienung erheblich vereinfacht.“

5. Leise, unaufdringliche Inspektionen

Eine der Herausforderungen, denen sich Bouygues E&S EnerTrans AG bei der Integration von Drohnen in traditionelle Inspektionsabläufe stellen musste (neben der Vereinbarkeit von Betriebsanforderungen und der Einhaltung von Vorschriften), war die Akzeptanz in der Öffentlichkeit.

„Die M300 RTK ist viel leiser als ihre Vorgänger. Wir begrüßen diese deutliche Reduzierung des Geräuschpegels sehr, da unsere Arbeit dadurch noch weniger Aufmerksamkeit von Umstehenden auf sich zieht“, lobt Tschachtli die geräuscharmen Propeller für große Höhen."

 

Share on Social Media:

Tags: Strom, Energie

Um in Kontakt zu bleiben und E-Books, Ressourcen und Produkt-Updates zu erhalten, abonnieren Sie unseren Newsletter.

Viviana Laperchia
Über den Autor Viviana Laperchia

Verwandte Artikel

Aktuelle Beiträge

Produktinnovation

Wie wetterbeständig ist die Matrice 300 RTK?

Es ist eine Tatsache, mit der Drohnenpiloten nur allzu vertraut sind: Mutter Natur hat einen eigenen Willen und das Wetter kann sich jederzeit ändern. Manchmal ruft die Pflicht, auch wenn die...
Weiterlesen

Strom | Branchen-Insights | Energie

Wie die M300 RTK die Inspektionseffizienz bei Valmont Utility um 30 Prozent steigerte

Die Inspektion von Hochspannungsleitungen war einst eine der schwierigsten Aufgaben, die Sie mit einem fliegenden Roboter ausführen konnten. Es ist auch eine der lohnendsten Anwendungen der modernen...
Weiterlesen

Pflege und Wartung

DJI Enterprise - Drohnenleitfaden für den Winter

Die gewerblichen Drohnen von DJI Enterprise wurden entwickelt, um die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, die ihre Drohnen häufig in extremen Umgebungen und Szenarien einsetzen. Zu den...
Weiterlesen

Bau und Landvermessung

Die 7 besten Funktionen der DJI L1

Die Zenmuse L1 ist eine Reaktion auf die große Nachfrage von DJI-Kunden in der Architektur-, Ingenieur-, Bau- und Vermessungsbranche, die nach einer leistungsstarken und dennoch zugänglichen...
Weiterlesen