Drohnen liefern medizinisches Zubehör

Kontaktlos, schnell und effizient

By Jaime Perez Jaime Perez
März 15, 2021

Die Welt steht vor einer der schwierigsten Zeiten in der jüngeren Geschichte, und diesmal geht es nicht um Wirtschaft oder Politik, sondern um Gesundheit. Länder auf der ganzen Welt kämpfen hart um die Eindämmung des als COVID-19 bekannten Virus, der zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels weltweit über 11.000 Menschen das Leben gekostet hat.

World Health Organization COVID-19 Map

Anzahl der bestätigten COVID-19-Fälle nach Ländern (Quelle: WHO, Lagebericht 62)

Das Virus hat sich auf sechs Kontinenten verbreitet, und fast jedes Land meldet täglich neue Fälle. Italien, Deutschland und Spanien sind einige der am stärksten betroffenen Länder in Europa, während die USA in jüngerer Zeit mit über 40.000 bestätigten Fällen betroffen waren. Bis zum 21. März meldete die Weltgesundheitsorganisation weltweit 292.000 bestätigte COVID-19-Fälle. Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, haben Regierungen auf der ganzen Welt Notfallpläne aufgestellt, um die Ausbreitung so weit wie möglich einzudämmen.  

Die Regierungen ermutigen die Menschen, in ihren Häusern zu bleiben, soziale Zusammenkünfte zu vermeiden und den persönlichen Kontakt einzuschränken, um die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung mit dem Virus zu verringern. In extremen Fällen wie Italien und Spanien haben die Regierungen eine Sperrung des gesamten Landes erklärt, in der alle nicht wesentlichen Geschäfte geschlossen sind und jeder bis auf weiteres zu Hause bleiben muss.

Innovativen Praktiken mit Drohnenlösungen, die während des ersten Ausbruchs in China getestet wurden, werden von europäische Organisationen für öffentliche Sicherheit und Gesundheit eingesetzt, um die Kontrolle über die Situation zu erlangen. Drohnen-basierte Lieferlösunge war eine der von den chinesischen Behörden getesteten Methoden während des Ausbruchs. Die Versorgung kritischer infizierter Gebiete mit Drohnen erwies sich als sicherer und effizienter.

Der Einsatz von Drohnen zur Lieferung der wichtigsten Vorräte ist nicht neu. DJI und einige ausgewählte Partner auf der ganzen Welt haben diese Anwendungen, die die Grenzen von Technologie, Vorschriften und Betrieb erweitern, bereits mit positiven, aber begrenzten Ergebnissen getestet. Angesichts der aktuellen globalen Pandemie haben wir im Folgenden einige dieser Projekte mit der Hoffnung hervorgehoben, dass mehr Organisationen diese Tests replizieren können, um von COVID-19 betroffene Gemeinden zu unterstützen.

Während diese Berichte zeigen, dass die Lieferung von Medikamenten mit Drohnen möglich ist, beachten Sie bitte die örtlichen Richtlinien und Verfahren, bevor Sie diese Einsätze durchführen.

Covid 19 Disaster Relief Program

Virustests aus der Ferne und Medikamentenlieferung in Italien

Wir versuchen immer noch, diesen Virus zu verstehen. Ärzte, Krankenschwestern und Wissenschaftler stehen an vorderster Front dieses andauernden Kampfes und sind daher exponiert und laufen Gefahr, sich selbst anzustecken. In Neapel, Italien, haben die italienische Zivilluftfahrtbehörde (ENAC) und das Monaldi Hospital im vergangenen November mit Elite Consulting, einem in Italien ansässigen DJI Enterprise Vertriebspartner zusammengearbeitet, um eine auf Drohnen basierende Lieferlösung zu testen, mit der medizinisches Material vom Krankenhaus zu Orten in einem Umkreis von 5 km geliefert werden kann.

Scatola e drone coronavirus

Matrice 210 V2 mit maßgeschneiderter Lieferbox

Die Lösung verfügt über eine DJI Matrice 210 V2 mit einer maßgeschneiderten Lieferbox, die so eingestellt werden kann, dass sie Medikamente, Blutproben oder Wattestäbchen zum Testen in infizierte Bereiche transportiert. Diese Lösung vermindert nicht nur, dass medizinisches Personal einem Ansteckungsrisiko ausgesetzt ist, sondern reduziert auch die Lieferzeit von 35 Minuten auf schnelle 3 Minuten.

Umgehung von Verkehrsstaus mit Drohnen in Mexiko

Mexiko hat wohl eines der am stärksten überlasteten Verkehrssysteme der Welt. Einige Berichte besagen, dass Bürger in Mexiko-Stadt bis zu 45 Tage im Jahr im Stau stehen. Aus diesem Grund stellt der Verkehr häufig ein Risiko für Einsatzkräfte dar, insbesondere wenn Leben in Gefahr ist.

Sincronia Logistica ist ein Dienstleistungsunternehmen, das sich auf die medizinische Versorgung von Krankenhäusern in ganz Mexiko konzentriert. Sie haben innovative Methoden zur Verkürzung der Lieferzeit in Notfällen getestet und festgestellt, dass die Lieferung auf Drohnenbasis der perfekte Ansatz zur Maximierung der Effizienz ist.

Um dies zu ermöglichen, hat das Unternehmen die Matrice 200 Serie V2 von DJI angepasst, um Verbrauchsmaterialien aus ihrem Lager direkt ins Krankenhaus zu liefern, wo die Ärzte die für kritische Operationen erforderlichen Verbrauchsmaterialien entnehmen können. Das ISSTE Bicentenario Hospital, eines der größten Krankenhäuser in Mexiko, war das erste Krankenhaus, das im Rahmen dieses neuen Programms medizinische Versorgung erhielt, wodurch die Lieferzeit um 80 % verkürzt wurde.

Hilfe für entfernte, unterversorgte Gemeinden durch Drohnenlieferung in der Dominikanische Republik

Hospital staff place delivery box on the drone

Isolierte Gemeinden in der Dominikanischen Republik haben Schwierigkeiten, Zugang zu hochwertiger medizinischer Versorgung zu erhalten, insbesondere in Berggebieten, in denen der Transport zu Krankenhäusern langwierig und teuer ist. Krankenhäuser in diesen abgelegenen Gemeinden verfügen häufig weder über die Infrastruktur noch über die Versorgung, um alle medizinischen Notfälle zu bearbeiten, die sie erhalten. Dies führt dazu, dass einige Patienten zur Behandlung in die nächstgelegene Stadt gehen, was wertvolle Zeit und Geld kostet.

WeRobotics, eine gemeinnützige Organisation, die sich der Entwicklung humanitärer Lösungen mithilfe von Technologie widmet, und das DR Drone Innovation Center haben sich der Herausforderung gestellt, dieses Problem durch ein Programm namens Flying Labs anzugehen. Die für dieses Projekt ausgewählten kommunalen Krankenhäuser waren El Coco und Los Montacitos, beide mehr als 10 km vom nächsten regionalen Krankenhaus, dem Bohechio Hospital, entfernt.

Die Lösung besteht aus einer DJI Matrice 600 Pro mit einer Lieferbox, die Lasten bis zu 6 kg pro Flug tragen kann.  Zwischen Juni und Juli 2019 führte WeRobotics insgesamt 101 Flüge durch und transportierte insgesamt 21,25 kg medizinische Versorgung und Blutproben zur Untersuchung in die kommunalen Krankenhäuser. 

Die Zukunft medizinischer Lieferungen

Mit Hilfe von Drohnen konnten diese Projekte Entfernungen überwinden, Zeit verkürzen und Ärzten und Patienten die dringend benötigte Versorgung ermöglichen. Medizinische Lieferungen auf Drohnenbasis werden in den kommenden Jahren zu einem weltweiten Trend. Bisher implementieren mehr als 20 Projekte weltweit Drohnen, um Menschen in Not medizinisch zu versorgen.

Aufgrund des jüngsten Virusausbruchs müssen diese Projekte möglicherweise schneller ausgeweitet werden, als wir erwartet hatten, da viele Gemeinden weiterhin gesperrt sind und die Gesundheitseinrichtungen effiziente Wege finden müssen, um Patienten zu behandeln und gleichzeitig das Risiko einer Kreuzkontamination zu verringern. Drohnenlösungen bieten schnelle und kontaktlose Möglichkeiten zur Lieferung von Verbrauchsmaterialien. Dies sind zwei entscheidende Vorteile bei der Bekämpfung eines hoch ansteckenden Virus wie COVID-19.

DJI fördert Innovationen in diesen schwierigen Zeiten. Diese Projekte sind ein Beispiel dafür, wie Drohnen unser Gesundheitssystem positiv beeinflussen und in Notfällen helfen können. Im Rahmen unserer Bemühungen, zu dieser Innovation beizutragen, werden wir unsere COVID-19-Seite kontinuierlich mit den neuesten Anwendungen und Fällen aus der ganzen Welt aktualisieren.

Share on Social Media:

Tags: Produktinnovation, Öffentliche Sicherheit

Covid 19 Disaster Relief Program

Um in Kontakt zu bleiben und E-Books, Ressourcen und Produkt-Updates zu erhalten, abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jaime Perez
Über den Autor Jaime Perez

Passionate about UAV stories

Verwandte Artikel

Aktuelle Beiträge

Strom | Energie

5 Gründe, warum der Schweizer Energieversorger auf M300 RTK für hochmoderne Inspektionen von Überlandleitungen schwört

Dass Drohnen die Inspektionen von Überlandleitungen sicherer und effizienter machen, ist für Unternehmen, die in der Energieversorgung tätig sind, keine Neuigkeit. Doch als Bouygues E&S EnerTrans AG,...
Weiterlesen

Bau und Landvermessung | Produktinnovation

5 Gründe, warum DJI Terra eine der besten Anwendungen für Drohnen-Kartierung ist

Wenn es unkompliziert sein soll, ist DJI Terra die beste Allzweck-Lösung, um Drohnendaten für Kartierung und Modellierung zu bearbeiten. Hierbei sind Effizienz und Präzision für den Erfolg von...
Weiterlesen
Decoding New Euro Drone Regulations

Verordnungen

Entschlüsselung der neuen europäischen Drohnen-Verordnungen und der Konformität von DJI-Produkten

Am 31. Dezember 2020 treten die neuen europäischen Drohnenvorschriften der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) in Kraft und ebnen den Weg für eine Ära der Harmonisierung in den 27...
Weiterlesen

Verordnungen

Die neue europäische Drohnenverordnung ist hier. Was Kommt als Nächstes?

Rechtlich gesehen gilt die neue europäische Drohnenverordnung jetzt in allen Mitgliedstaaten. In der Praxis kann der Weg, der vor uns liegt, jedoch noch länger sein.
Weiterlesen